Tag 1

Na dann starte ich mal mit einem typischen Au-pair-Familien Tag

Morgens ist bei uns zwischen 6.00 und 7.20 immer viel los, da zwei Eltern, zwei Kinder und ein Au-Pair durch 2 Badezimmer müssen und fertig für Kiga und Arbeit gemacht werden. Unser Au-Pair passt da perfekt zum Rest meiner Familie sie ist Morgens ein bischen muffelig und ruhig. Ich bin leider die einzige die schon Morgens meist eher gute Laune hat. Unsere beiden Damen Prinzessin Große Hilfe und kleine Hexe sind erst wirklich ansprechbar wenn der erste Kakao und Nuttellatoast in den Damen verschwunden sind. 

Die Aufgabe unsers Au-pairs ist es am Morgen den Tisch zu decken und für die Kinder den lebensnotwendigen Kakao und Brote zu machen.  Meistens klappt das auch nach fast 6 Monaten nicht ohne freundliche Aufforderung. Keine Ahnung warum, aber sie machte es sofort wenn ich sage bitte mach kleine Hexe ihren Kakao, aber nie von selbst. Das gleiche Spiel bei den Frühstücksbroten für den Kiga. Aber dennoch ist dieses dritte Paar Hände beim Frühstück gold wert. Sie kämmt mal Haare, hilft beim Schuhe anziehen eben die ganzen Kleinigkeiten die man sonst allein kaum schafft.

Wenn alle versorgt sind frühstücken wir gemeinsam und dann müssen die kleinen Damen und Ich schnell zum Kiga wo ich als Rabenmama meine Kinder schon um 7.30 Uhr als erste oder zweite Mama absetzte. Dann schnell weiter zur Arbeit (an dieser Stelle großen Dank an meinen Stundenplaner) ich muss immer erst zur 2. Stunde und kann daher die Kids selbst wegbringen.

Au-Pair räumt dann unser Chaos in der Küche und Kinderzimmern auf und macht etwas Hausarbeit. Und das macht sie wirklich super wenn sie möchte.  Den Rest des Vormittags hat sie frei.

Gegen 14.30 Uhr sollte sie loslaufen und die Kinder wieder vom Kiga einsammeln und zum Turnen bringen. Das klappt auch seit Wochen nicht wirklich. Meist sehe ich sie gegen 14.55 wenn ich von der Arbeit komme im Stechschritt zum Kiga rennen. Leider muss Große Hilfe schon um 15.00 an der Turnhalle sein, sie kommt also ständig zu spät.  Am Anfang habe ich dann immer angehalten und schnell mit dem Auto gefahren, aber das war nicht wirklich hilfreich. Klappte es vorher noch jede 2 Woche standen jetzt meist schon alle wartend an der Straße und schauten nach meinem Auto. 

Neuer Plan nach den Ferien : Au-Pair holt die Kinder schon um 12.30 vom Kiga ab und macht zu Hause gemeinsames Mittagessen und geht dann von hier aus zum Sport. Erfolg heute. Um 15.00 Uhr begrüßen mich alle freudig zu Hause mit der Nachricht Prinzessin Große Hilfe hatte keine Lust .    Und auf meine etwas genervet Ansage man müsse auch mal etwas machen auf das man keine Lust hätte kommt die Antwort, aber ich hätte vor ca. 6 Wochen als alle Grippe hatten gesagt wenn sie keine Lust hätte wäre es auch ok. Habe dann alle zum nächsten Termin laufen lassen und zwei Kinder und ein Au-Pair sind etwas miefig losgegagen und sehr gut gelaunt wiedergekommen.  Es geht doch. Und ich hatte auch noch 2 Stunden um den Unterricht für Morgen vorzubereiten und mir einen freien Abend für meinen neuen Blog zu ergattern.  

Heute Abend ein typischer Abend einer „Arztfrau“. Der Gatte im Krankenhaus im Bereitschaftsdienst und man selbst als Teilzeitalleinerziehende dabei zwei Kinder ins Bett zu bringen die natürlich nur und genau jetzt Mama für sich ganz allein wollen . Da hat unser Au-Pair dann ohne zu fragen und obwohl sie frei hatte ganz toll noch eine Runde mit der Großen gespielt und mir so die Möglichkeit verschafft die völlig fertige kleine Hexe ins Bett zu bringen. 

Fazit: Ein  typischer Tag als Gastmutter viele Kleinigkeiten die einen mal sehr freuen und mal auch ärgern, eben typisches Familienleben.  Spannend wäre es jetzt zu wissen was unser Au-Pair gerade denk und wie sie den Tag erlebt hat.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Eine Antwort to “Tag 1”

  1. Bianca Says:

    Hi :),

    bin gerade selbst Au Pair in den USA und liebe es mal etwas aus der Sicht der Gastmuetter zu lesen. Das mit dem Zuspaetkommen schockiert mich dann doch etwas… wuerde das nie machen… obwohl ich privat sehr unpuenktlich bin… aber auf der Arbeit nie!!! Freue mich auf die naechsten Beitraege.

    lg Bianca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: