Sprachtest

Juhu unser neues Au-Pair scheint ihren Sprachtest in der Botschaft bestanden zu haben. Ich kann es noch gar nicht glauben. Sie hat gerade gemailt und berichtet, dass alles gut und einfach gelaufen ist. 

Jetzt warten wir also auf die Unterlagen vom Ausländeramt und dann können wir unseren Teil erledigen. 

Das bedeutet bei uns Nachweise zusammen suchen  über Miete/Eigentum des Hauses/Wohnung , Familieneinkommen (Gehaltskopien der letzten drei Monate von Gatte und Gattin . Anmeldung bei der Krankenversicherung, Erklärung schreiben  warum man ein Au-Pair einläd und wie die Wohnsituation ist und natürlich einen Kuli um die Verpflichtungserklärung zu unterschreiben. 

Das ist die teuereste Unterschrift im ganzen Jahr. Bisher hatten wir ja immer Glück, aber ich habe jedes Mal etwas Bauchschmerzen wenn ich das Papier unterschreibe. Aber ohne Unterschrift kein Visum.  Denn diese Erklärung ist zeitlich unbefristet und unsere Behörden lassen sich auch nicht darauf ein es zumindest auf die 12 des geplanten Aufenthalts zu befristen.

Wenn das alles erledigt ist kommt noch der Fragebogen vom Arbeitsamt und dann kann das ganze wieder retour in die Ukraine. Wenn man richtig Glück hat klappt das ganze Prozedere in 4 Wochen. Aber wenn nicht kann es auch schon mal 12 Wochen dauern.  Mein Tip freundliches Nachfragen hilft. Aber immer ganz viel Verständnis für den lieben Sachbearbeiter zeigen. Denn nichts ist schlimmer als ein angesäuerter Beamter. 

Aber bisher hatten wir eigentlich ziemlich Glück. Der gute Mann der bei uns für Osteuropa zuständig ist war immer sehr hilfsbereit und freundlich und auch die Dame beim Arbeitsamt war sehr kompromisbereit als ich angeboten habe mit zwei Kleinkindern in ihr Büro zu kommen um Probleme persönlich zu klären 😉

Advertisements

Schlagwörter: , ,

2 Antworten to “Sprachtest”

  1. hostmam Says:

    „Das ist die teuereste Unterschrift im ganzen Jahr. Bisher hatten wir ja immer Glück, aber ich habe jedes Mal etwas Bauchschmerzen wenn ich das Papier unterschreibe.“

    Bauchschmerzen ist bei mir noch untertrieben. Zum Schluss waren es eher Schweissausbrüche seitdem wir einmal mitbekommen haben, wie unsere AP im Dunkeln ohne Licht Fahrrad gefahren ist und einen Autofahrer ausgebremst hat (Licht war übrigens dran, sie fand nur es fährt sich sooo schwer mit Dynamo). Und da ratterte es bei mir los – Unfallkosten durch Zwangsbremsung – da hafte ich dank Verpflichtungserklärung fröhlich mit und zwar mit allem…. Irgendwann überwogen die Magenschmerzen und wir haben uns festgelegt nur noch AP´s ohne Verpflichtungserklärung zu engagieren. Mir ist schon klar, dass ich da sicherlich vielen verantwortungsbewussten Mädchen Unrecht tue, aber letztendlich war für uns das Risiko zu hoch….

  2. 3kids Says:

    ….beim Lesen war ich einmal mehr froh, dass uns durch unsere EU/EFTA-Mädels dieser ganze Papierzirkus erspart bleibt.
    Aber ich freue mich für euch, dass alles gut zu gehen scheint.
    Hoffentlich werdet ihr mit ihr ein schönes Jahr haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: