Krankes Au-Pair 2

Da war ich in meinen Vorurteilen wohl zu früh. Gerade kommt unser Au-Pair aus ihrem Zimmer und teilte mit sie wolle heute zum Arzt. 

Ich habe also unseren Hausarzt angerufen und wie schon vermutet hat er Rosemmontag geschlossen, wie auch alle anderen Hausärzte in näherer Umgebung.  Der nächste Notdienst ist ca. 20 Minuten Fahrzeit entfernt.  Also Top Ausgangslage mit zwei halbkranken Kindern.

Auf Nachfrage was sie denn genau hat  kommt dann raus, es geht schon wieder besser, kein Fieber mehr, aber sie will auf jeden Fall Antibiotika, denn ohne geht es nicht weg.  So schlimm sei ihre Halzentzündung noch nie gewesen. Ich bin ja kein Freund von Antibiotika wegen jeder Kleinigkeit, aber sie schon und ihren Vorrat hat sie jetzt nach gut 6 Monaten aufgebraucht.  Da sie erwachsen ist und unseren Standpunkt kennt werde ich sie nicht daren hindern sich so zu behandeln wie sie es möchte und kennt.

Daher telefonisches Konsil mit dem Gatten und das Angebot unser „Notfallantibiotika für Kinder“ zu nehmen und abzuwarten ob es hilft und sonst Morgen oder Mittwoch zum Arzt zu gehen.  

So scheine ich  unseren ersten Notfall des Tages gut verarztet zu haben. Ja Ja ich als Arztfrau empfehle …. 😉 😉

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: