Zwischenstand Alltag oder „Es lebe das Chaos“

Nach gut einer halben Woche zurück im Alltag hier unser Zwischenstand:

– 1 Kind mit 40+ Fieber =Au-Pair als Retterin in der Not = der Beweis, das wir ohne Au-Pair den Alltag nicht wirklich überleben würden.

– Au-Pair mit verletzter Hand durch Sturz beim Inlinern = nur eingeschränkt Dienstfähig, aber bisher zum Glück noch kein echtes Problem.

– 1 Vater mit „tollen“ Neuigkeiten aus der Klinik ab nächstem Monat drohen wieder verstärkt Dienste da viele Kollegen dabei sind sich neue Jobs zu suchen und die Studenten für Wochenenden alle ins Examen gehen.

– 1 Mutter die bisher wohl den besten Start hatte aber deren Heuschnupfen den Beginn des Frühlings feiert.

Fazit:  Wir sind eigentlich schon wieder bereit für noch 2 Wochen Urlaub, aber das wird wohl erstmal nichts. Jetzt hoffe ich ganz fest, dass die Hand unseres Au-Pairs nicht gebrochen ist und die kleine Hexe Morgen wieder Kiga tauglich, heute ist sie zumindest wieder Fieber frei.

Am meisten Sorgen macht mir ja langfristig die Lage im Krankenhaus. Ich habe mich so daran gewöhnt, dass wir 2-3 Wochenenden im Monat sicher frei haben, ich möchte mir gar nicht vorstellen wie es wird, wenn es wieder Monate mit 10-14 Diensten gibt. Das ist der Albtraum und zwar nicht nur für den Doktor, sondern auch für die Familie.  😦

Ach ja es gibt auch positives:

– Dass Wetter ist schön

– Ich konnte heute ausschlafen, weil mich unser Au-Pair und die Kinder einfach nicht geweckt haben.

– Ich habe 3 Besucherkinder und trotzdem Ruhe zum schreiben, weil sie sich gerade gut verstehen und gegenseitig beschäftigen

– Die kleine Hexe ist auf dem Weg der Besserung

– Die große Hilfe ist den ganzen Weg vom Kiga ohne Meckern nach Hause gelaufen

Fazit 2 : Eigentlich geht es uns gut und wir jammern auf hohem Niveau.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

3 Antworten to “Zwischenstand Alltag oder „Es lebe das Chaos“”

  1. hostmam Says:

    Zum Thema Dienste: da hilft vermutlich nur was Radikales: Opt-out Erklärung zurückziehen (wenn denn gegeben) UND Einsicht in das Arbeitszeitschutzkonto fordern.

    Dann sind 10-14 Dienste (a 24h? 8+16?) nicht wirklich rechnerisch mehr möglich – zumindest nicht auf Dauer. Hilft nicht sofort – erhöht aber den Druck auf das KH sich mal langfristiger Gedanken zu machen.

    Ansonsten hoffe ich dass ihr alle bald wieder richtig fit seid.

  2. aupairfamilienrw Says:

    Wahre Worte
    Mit der Drohung die Dienstpläne ans Amt für Arbeitsschutz zu schicken haben nach 5!!!!!!!!!!! Jahren stetig steigender Dienstbelastung endlich zu einem offensichtlich nur kurzfristigen Einlenken geführt.

    Und Dienste bei Ärzten bedeutet Mo-Fr. normal arbeiten = ca 7.45-17/18-00 Uhr und ca. 5-7x im Monat Hausdienst = 24 Stunden also morgens gegen 9.00 Uhr anfangen und bis zum nächsten Morgen 10.00 Uhr arbeiten (danach frei bis zum nächsten Tag 7. 45 Uhr. Und die anderen Dienste sind sogenannte Rufdienste = wenn keine Arbeit anliegt darf man nach Hause und steht bis zum nächsten Morgen auf Abruf bereit. Wenn man Glück hat kommt kein Anruf und in der Realität ist man selten vor 22.00 Uhr zu Hause und wird auch immer mal wieder zwischen 24.00 und 3.00 Uhr zu einer OP gerufen. Und am Wochenende sind OPs zwischen 12.00 und 20.00 an mindestens einem Tag auch eher die Regel als die Ausnahmen. Und am nächsten Tag arbeitet man ganz normal seine 8-10 Stunden.

    In schlimmen Phasen hatten wir im Durchschnitt 70 Stunden pro Woche mit Spitzen von 90 Stunden. Und das war dann auch der Punkt wo selbst der „härteste“ Chirurg die Nase gestrichen voll hatte und die Abteilung endlich gemeinsam den Aufstand geprobt hat.

  3. hostmam Says:

    Wobei ja auch für Rufdienste gilt: wer nicht mindestens 5,5h am Stück ungestört geblieben ist, darf erst nach 11h Ruhezeit wieder antreten…. wenig bekannt – aber wahr.

    Aber 90h klingt echt bös nach Überlastunganzeige – anscheinend gehts nicht ohne….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: