Schokolade für die Gastmutter

Ich könnte mein Au-Pair mal wieder knuddeln. Gestern Abend kommt sie aus dem Sprachkurs und bringt mir eine kleine Tafel Schokolade mit. Sie wollte sich entschuldigen, weil sie so wenig im Haushalt gemacht hat.  Dabei fand ich das völlig ok, zum einen war sie mit der kranken kleinen Hexe gut ausgelastet und zum anderen hatte sie ja auch noch ihre angeschlagene Hand.  Zum Glück scheint es aber besser zu werden und nur verstaucht zu sein. 

Und wer kennt eigentlich noch das Phänomen, dass Kinder den ganzen Tag topfit spielen und am Morgen zielsicher mit 37,9 Gard Fieber aufwachen.  Zwar eigentlich fit, aber eben nicht Kiga tauglich. Und auch hier kein langes Gesicht von unserem Au-Pair, sondern sie hat den Vormittag mit der kleinen Hexe gut verbracht.  Und heute Nachmittag hatte sie sich dann einen freien Nachmittag auf dem Balkon gut verdient. Denn der Gatte und Ich hatten beide frei und haben auch das schöne Wetter im Garten mit den Kids genossen.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: