Letzte Tage

Wir haben bisher sehr schöne letzte Tage mit unserem Au-Pair. Man merkt, dass sie nochmal die Nähe zu uns und den Kindern sucht. Das finde ich total schön. Aber sie  ist auch  total aufgewühlt und weiss noch nicht ob sie sich auf Zuhause wirklich freut, oder ob die Trauer über das Ende des Jahres überwiegt. Vorgestern  Abend hat sie bei uns in der Küche bitterlich geweint, weil sie sich hier so wohl fühlt in Deutschland und eingentlich nicht weg möchte. Aber sie will auf der anderen Seite auch nicht einfach hierbleiben ohne Perspektive. Ihre Beziehung macht den Abschied natürlich zusätzlich schwierig für Sie.

Und Ich kann sie gut verstehen. Wenn das Ende des Jahres so nah ist, dann sieht man nur noch die positiven Dinge und vergisst die vielen stressigen, anstrengend und nicht so schönen Dinge. Ich habe versucht sie zu trösten und ihr Mut gemacht, dass sie Zuhause sicher auch schnell eine gute Arbeit finden wird. Aus Erfahrung kann Ich sagen, wenn sie erstmal im Flieger sitzt wird die Freude auf die Heimat ganz schnell kommen. Und die ersten Wochen nach ihrer Rückkehr wird sie kaum an uns denken. Das merke Ich immer wieder.  Alle Au-Pair versprechen sich sofort und ganz oft zu melden. Und es dauert immer mindestens 4-8 Wochen bis sie es wirklich machen. Meistens dann, wenn das „Heimweh“ nach Deutschland einsetzt. Aber die ersten Wochen wieder zu Hause sind meist angefüllt mit Freunden treffen, Arbeit finden und ganz viel anderen Aktivitäten.

Gestern Abend hat sie wohl zum letzten Mal mit den Kindern eine Au-Pair Party gefeiert und wir konnten in Ruhe auf eine Hochzeit gehen. Die Kinder sind die letzten Tage auch sehr unruhig und schlafen schlecht. Und das liegt sicher nicht nur an der Hitze.  Sie spielen viel im Rollenspiel über Weglaufen und Sterben und setzen sich intensiv mit ihren Verlustängsten auseinander. Das ist bisher auch immer so gewesen. Sie sind traurig, aber sie können ihre Gefühle noch nicht richtig verbal ausdrücken. Die große Hilfe sagt zwar „Ich bin traurig weil unser Au-Pair weggeht“, aber ihre ganzes Bündel an Gefühlen sieht man im Spiel noch viel besser.

Aber sie freuen sich auch schon auf unser neues Au-Pair und wir versuchen eben ihnen den Wechsel so leicht  wie möglich zu machen. Aber 2-3 Wochen „Trauer“ um das alte Au-Pair finde ich normal. Im Gegenteil, wenn sie es nicht traurig finden würden, dann fände Ich es viel bedenklicher. Denn das würde ja bedeuten, dass sie das Au-Pair gar nicht gemocht haben, oder es ihnen egal ist, wenn jemand verschwindet.

Für die Au-Pairs ist der Abschied auch immer schwer, denn sie hängen sehr an den Kindern. Wir versuchen die Trauer zuzulassen und darüber zu sprechen, aber dennoch die letzten Tage positiv zu verbringen und nicht zuviel daran zu denken.Unsere Rituale sind eine letzte  gemeinsame Au-Pair Party und ein schönes Familienessen als schöner Abschied. Heute ist unser Au-Pair zu einem letzen Ausflug mit Freunden nach Holland gefahren und Morgen ist Abschiedsessen mit ihrem Sprachkurs. Am  Dienstag werden wir dann mit den Kindern  gemeinsam den letzten Abend feiern.  Und danach kommen meist die anderen Au-Pairs aus dem Dorf und verbringen den letzten Abend gemeinsam.

Am  Mittwoch fahren wir alle gemeinsam zum Flughafen. Das ist für mich immer die schwerste Situation. Auch wenn bisher immer alle versucht haben die Contenace zu wahren, habe ich mir bisher mit jedem Au-Pair, mit Tränen in den Augen, in den Armen gelegen und wir haben geweint und konnten die Gefühl nicht vor den Kindern verbergen.

Aber diese Abschiede gehören zum Leben mit Au-Pairs eben leider dazu.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

2 Antworten to “Letzte Tage”

  1. Fhina Says:

    Hach, da werde ich ganz wehmütig. Bei mir ist es wohl im September soweit *sniff*

  2. Susanne Says:

    Bei uns ist es in 4 Wochen so weit.
    Wehmut liegt noch nicht in der Luft *toitoitoi*
    Ich bin gespannt.
    Es ist unser 1. Au Pair- Abschied.
    LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: