Herbstfreuden

Ich liege ja noch ziemlich flach und daher war Ich sehr dankbar, dass unsere Olga anbot mit den Kindern für eine Stunde in den Garten zu gehen. Sie sind nämlich wieder ziemlich fit und langweilen sich jetzt im Haus. Und da es sonnig war klang es für mich nach einer guten Idee.  Aber Ich habe mal wieder die wichtigste Regel für Gastmütter nicht beachtet. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Und so kam es dann auch.

Als ich nach 30 Minuten in den Garten kam fand Ich folgende Situation vor:

Unser AP im Bademantel und Decke gehüllt auf der Terrasse beim Vokabel lernen, die Kinder im Garten glücklich spielend. Soweit alles super.

ABER

Leider hatten beide Kinder ehemals gute Hosen und nicht die alten Gartenmatsch Hosen an. Und statt der Gummistiefel ihre jetzt nicht mehr  neuen rosa  Schuhe. Dazu 2x rosa Jäckchen.  Und als Krönung hatten sie unsere rosa Wolldecke mitgenommen und in den Matsch gelegt. Ich musst erstmal schlucken.  Auf die Frage warum sie in guten Klamotten und mit Decke draußen sind gab es natürlich die Antwort „Weiss nicht, Olga hats erlaubt“.  Und Olga war ganz geknickt, da ihr die große Hilfe versichert hatte es sei ok so. Aber ein bischen mehr gesunden Menschenverstand hätte Ich erwartet und somit meine vorhin als Tip gegeben Rat mal wieder selbst nicht beherzigt. Nichts ist klar mit APs.

Toll, also beide Kinder zurück ins Haus und trocken gelegt. Umgezogen und dreckige Kleidungsstücke + Decke in die Waschmaschine gestopft. Mit den total verdreckten Schuhe durfte sich aus pädagogischen Gründen unser AP vergnügen. Sie hat ein ziemlich schlechtes Gewissen.

Ich hatte ihr schon 2x unsere Regen und Matsch Outfits gezeit und darauf hingewiesen, dass die Kinder im Herbst bitte immer Gummistiefel und alte Sachen anziehen sollen. Aber heute am ersten echten Herbsttag natürlich nicht daran gedacht es nochmal deutlich zu sagen. Und sie war froh die Kinder im Garten zu haben und in Ruhe ein bischen lesen zu können.

Dazu kommen glaube Ich auch die ersten Anzeichen von zu wohl fühlen. Ich mache mir so wenig Arbeit wie möglich und wenn die Kids sagen es ist ok denke Ich nicht weiter. Aber gut, so weiß Ich jetzt auch, dass Ich wieder stärker auf solche „Kleinigkeiten“ achten muss. Bisher sind wir ja auch verwöhnt worden.

Advertisements

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: