Leben im Bademantel

Ich hatte es glaube Ich schon erwähnt: Unser Au-Pair liebt seinen Bademantel. Als wir das erste Mal nach ihrer Ankunft gemeinsam einkaufen gefahren sind, habe Ich sie gefragt ob sie auch etwas  braucht. Ich dachte dabei an Kosmetik, Lieblingsessen …., aber sie fragte sofort wo man in Deutschland Bademäntel kaufen kann und wie teuer sie sind.

Als wir zum Kennenlern Besuch bei Oma und Opa waren, hat sie dann den alten Bademantel meiner Schwester geschenkt bekommen. Und seit diesem Tag trägt sie ihn IMMER. Und Ich meine wirklich immer.  Der Bademantel ist ein knallbunter Stoffmantel in Größe 48+ (Olga hat aber noch eher Größe 36/38). Sie sieht also wie in ein Zelt gehüllt aus. Und sie kommt morgens im Bademantel zum Frühstück. Beim ersten Mal musste Ich sofort an die Nanny denken. 🙂 Eine meiner Lieblings Sitcoms.

Aber sie trägt den Bademantel auch Mittags, Nachmittags, Abends.  Sie geht damit in den Garten, zum Briefkasten, an die Haustür und behält ihn auch an wenn wir Besuch bekommen. Alle wollten es mir am Anfang nicht glauben, aber unsere Olga trifft man nie mehr ohne ihren Bademantel.  Ich glaube er ist festgewachsen.

Es scheint bei ihr Zuhause eine Familientradition zu sein den ganzen Tag im Bademantel zu verbringen. Nur wenn einer ihrer Herrenbesuche ansteht wird er ca. 0,5 Sekunden vor Türöffnung ausgezogen.

Haben euere Au-Pairs eigentlich auch so niedliche Macken?  Ich bin gespannt.

Advertisements

Schlagwörter: ,

Eine Antwort to “Leben im Bademantel”

  1. Susanne Says:

    *hihi* Das ist echt süß.
    *hm* Macken…?!?
    Unser Au-Pair kommt aus Südamerika.
    In ihrer Gegend lebt man mit dem Tageslicht.
    Das bedeutet: Sie verabschiedet sich gegen 20:00 Uhr in ihr Bett, und ist dementsprechend morgens um 5:00 uhr fertig gemacht und angezogen, und wartet, dass der Tag beginnt.
    Das finde ich recht niedlich.
    Sie könnte normalerweise bis um 7:00 Uhr schlafen.
    Vorteil an der Geschichte: Sie ist absolut fit, wenn sie die Kids für KiGa und Schule fertig machen muss.
    Ist nicht mehr verschlafen, hat dadurch alle Ruhe der Welt, da sie die Kinder zeitiger weckt, als unser altes Au Pair.
    Die Kids haben so gut 1 Stunde zum Frühstücken.
    Das ist nicht schlecht…ich sollte mir eine Scheibe davon abschneiden.

    Macke Nr. 2: Bei der Frage „Darf ich EIN Eis essen?“
    ist locker mal ein halber Container Eis weg. *lol*
    Sie hält sich sonst eher zurück, aber Eis ist IHR Ding!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: