Besuch Gasteltern und Au-Pair

Gestern Abend war seit langem mal wieder eine sehr gute und alte Freundin zu Besuch. Wir sehen uns nur 2-4x im Jahr persönlich und haben uns schon lange auf den gemeinsamen Abend gefreut. Meine Schwester hatte spontan auch noch Zeit und so stand einem Mädels Abend + Gatten nichts im Weg.

Unser Au-Pair hat dann gestern Abend nach einer freundlichen Bitte, ob sie nicht die Kinder fürs Bett fertig machen kann, ganz selbstverständlich nach dem gemeinsam Essen die Küche aufgeräumt und die Kinder ins Bett gebracht. Ich war Ihr so dankbar. Denn so hatte Ich 1-2 Stunden mehr ruhige Zeit mit meinen Mädels. Diese Abende sind ja leider selten und rar geworden.

Ich hatte ja schon ein bischen schlechtes Gewissen mich so von ihr „bedienen“ zu lassen. Aber auf der anderen Seite würde Ich es ja für Sie auch machen, wenn sie z.B. Besuch von ihrer Familie bekommen würde. Daher habe ich das schlechte Gewissen nach Hause geschickt und den Abend genossen.

In ähnlichen Situationen haben unsere bisherigen APs von sich verkriechen und bis zum nächsten Morgen nicht auftauchen,  heimlich aufräumen, den ganzen Abend daneben sitzen und sich bedienen lassen  alle Variationen gezeigt. Daher bin ich über diesen gelungenen Abende auch doppelt froh.   Ich habe aber auch gelernt meine Bitte freundlich aber bestimmt zu äußern. Beim ersten AP hätte Ich mich nicht getraut zu fragen, beim zweiten war es nicht nötig und bei einer anderen nicht möglich, da sie zu solchen Anlässen immer verschwunden war.

 

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: