Weihnachtstherapie

Ich habe ein neues altes Hausmittel gegen Stress und Vorweihnachtsfrust gefunden.  Ich stürze mich einfach mit Begeisterung in den Weihnachtstrubel.  Und zwar ganz egoistisch so wie es für mich und die Kinder am besten passt.

Zuerst bin Ich heute Mittag ganz in Ruhe durch den Supermarkt geschlendert und habe die Nikolaus und Wochenendeinkäufe getätigt. Denn auch wenn wir nicht da sind, muss ja Nimmersatt auch was haben.  Und dabei bin Ich am Lind Regal vorbei gekommen.  Hatte Ich schon erwähnt, dass Ich Lind Weihnachtsschoki liebe und praktischer Weise Lind fast die einzige Firma ist, die Erdnussfreie Weihnachtsprodukte anbietet.

Am Nachmittag habe Ich dann mit  Olga und den Kindern angefangen Plätzchen zu backen. Diese Tradition kannte sie von zu Hause nicht, aber sie hat ihr gut gefallen. Zuerst haben wir  Kokosmakronen gebacken.  Ich musste ziemlich kämpfen um überhaupt noch Kokosflocken in die Plätzchen zu bekommen. Unsere kleine Raupe Nimmersatt mag nämlich Kokos „Ist meine Liebste Sache“ genau wie Cornflakes, Nutella, Fleisch, gebratener Speck, Salami ……

Alle hatten richtig Spaß und die Plätzchen sind super geworden. Die Kinder sind schon eine richtige Hilfe. Sie haben Makronen aufs Blech gesetzt und geholfen den Puderzucker zu sieben.

Da Ich also  arbeitslos war, habe Ich in einem Anfall von Übermut noch eine Runde Zimtsterne hinterher gebacken. Ich liebe Zimtsterne und Ich kenne noch eine Person, die sich jetzt aufs Wochenende freut .   Hallo liebstes Schwesterchen 🙂

Nach dem Backen haben wir den Adventskranz angemacht ein paar Lieder mit Blockflöten Begleitung gesungen und entschieden das Adventsfenster ausfallen zu lassen. Es ist einfach zu kalt und Ich will kein Risiko eingehen, dass noch ein Kind vorm Wochenende krank wird.

Und was soll Ich sagen, trotzdem habe Ich es noch geschafft meinen Unterricht vorzubereiten, meinen Blog zu füttern und bin viel besser drauf als vor 48 Stunden.

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

2 Antworten to “Weihnachtstherapie”

  1. Amalia Says:

    Na das ist doch toll! Für was die Vorweihnachtszeit alles gut sein kann, was? ;o)

  2. hostmami Says:

    Vielleicht sollte ich es einmal mit der Weihnachtstherapie versuchen.

    Hab ürigens eure Adventskalenderidee geklaut und die Kinder finden es toll. Selbst in der Schule ,erwckte das schon Aufmerksamkeit. Einen schönen 2. Advent

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: