Dienstags Antworten

Nachdem mein letzter Post soviele Reaktionen ausgelöst hat möchte Ich erstmal Danke an Alle sagen die mit mir ihre Meinung und Erfahrungen teilen. Das ist für mich ein ganz wichtiger und hilfreicher Aspekt des Bloggens.  Es erweitert den Horizont und schafft einen größeren Blickwinkel.  Dann versuche Ich mal die wichtigsten Punkte abzuarbeiten 🙂

Ich muss mit Olga sprechen

Das habe Ich zum Glück noch gestern Abend erledigen können.  Sie hat ihren Fehler sofort eingesehen und diesmal wirklich glaubhaft Betroffenheit gezeigt und sich mehrfach entschuldigt. Und für mich am wichtigsten, es gab keine Ausreden oder Ausflüchte, sondern sie hat sofort die Tragweite des Fehlers erkannt und war um die kleine Hexe besorgt.  Wir haben auch deutlich geklärt, dass es ihre Aufgabe ist darauf zu achten, was ihre Freunde mit ins Haus bringen.

Muss/Soll Ich mit Olga über einen  potentiellen Wechsel sprechen

Da tendiere Ich  zu NEIN.  Denn trotz aller Rückschläge ist sie nach unseren Gesprächen auf einem Weg des Bemühens und sie macht ihre Aufgaben und hat gelernt.  Die Charakter Eigenschaften und Persönlichkeits Aspekte bleiben natürlich bestehen, aber vielleicht hat da ja mein Mann recht, der halb ernst und halb ironisch meinte:

„Olga und Du seit euch in manchen Punkten einfach zu ähnlich“    und wenn Ich ganz ehrlich bin erkenne Ich mich in einigen Aspekten von ihr als AP vor 15 Jahren durchaus wieder.   Ich konnte damals auch einige Verhaltensweisen meiner Gastmutter nicht nachvollziehen  und bin auch am Anfang ziemlich verwöhnt aus Hotel Mama  ins eigenständige Leben gestolpert.   Was mich aber hoffentlich von Ihr unterscheidet, ich habe immer die Grenzen und Privatssphäre meiner Gastfamilie akzeptiert.

Und auch wenn es mich häufig nervt, es gehört eben auch zum Gastfamilie sein dazu einem jungen Menschen ein paar Dinge im persönlichen Bereich mitzugeben und da habe Ich eben diesmal ein etwas größeres Projekt vor mir.

6 Monate sind zu lang um die Zeit abzusitzen

Da haben alle mehr als recht. Absitzen ist auch nicht mein Ansatz, aber Ich denke 6 Monate sind die Zeit in der wir die positiven Seiten die uns das Zusammenleben mit Olga bietet noch genießen werden und die Ich mir gebe um meine „Chef Qualitäten“ an ihr zu verbessern.  Denn nicht alle Fehler liegen bei Olga.  Ich habe erst gestern beim Gespräch wieder gemerkt, dass Ich mir machmal auch zuviel Gedanken mache und wirklich spontaner und deutlicher reagieren darf  muss.  Mir fällt es auch nach 5 Jahren AP immer noch schwer richtig zu schimpfen, oder laut zu werden.  Aber manchmal ist ein lautes Gewitter viel besser, als permanente Spannungen.   Und das ist mal eine wirklich positive Eigenschaft von Olga, sie ist das erste AP, dass nach einem Gespräch nicht einschnappt oder muffelt für die nächsten Tage/Wochen.

Die Kinder würden einen Wechsel verkraften

Auch da gebe Ich euch hundert prozentig recht.  Wir hatten ja auch schon mehrere Wechsel und das würde klappen.   Und natürlich merken sie auch, wenn Ich mal wieder sauer / genervt auf Olga bin. Aber auch wenn es hier im Blog vielleicht so wirkt, wir haben auch viele schöne und entspannte Momente. Es wird gelacht, es gibt normale Routine und auch zwischen anderen Familienmitgliedern Kinder kommt es mal zum Streit 😉     Und auch wenn Ich unser AP nie vor den Kids schlecht machen würde, dürfen sie ruhig wissen, dass Mama auch mal schlechte Laune hat. Ich bin ja auch nur ein Mensch.

Fazit:

Wir werden es wohl weiterhin miteinander aushalten und auch unser vorerst letztes Au-Pair Jahr als Gastfamilie normal zuende bringen.  Aber Ich bin mir auch sicher, dass Ich noch das ein oder andere Mal hier bei euch meinen Frust abladen werde.

Und Ich nehme mir fest vor meine Grenzen und Wünsche noch deutlicher und klarer zu formulieren und im Krisenfall schneller und direkter zu reagieren.  Mal schauen obs klappt.

Advertisements

Eine Antwort to “Dienstags Antworten”

  1. Fabienne Says:

    Mutiger Entschluss,
    ich wünsche dir viele Nerven weiterhin 😉 und hoffe, dass Olga sich nicht nochmal sowas leistet, was die Gesundheit deiner Kinder gefährdet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: