Au-Pair Geburtstag

Unsere Olga hatte Geburtstag. Und Geburtstage sind neben Weihnachten und typischen heimischen Feiertagen für APs immer ziemlich Heimweh gefährliche Zeiten.  Aber Olga war zum Glück gefeit.  Wir haben nach jetzt 5 APs ja auch schon richtig Routine im Geburtstag feiern 😉 .

Wie bei jedem Geburtstag in der Familie wird am Abend vorher ein Kuchen gebacken und von den Damen mit rosa Zuckerguss und Glitzerdeko liebevoll verziert.  Da muss bei uns sogar der Papa durch 🙂  Wenn dann alle im Bett sind hängen wir Eltern Abends eine Happy Birthday Girlande auf und stellen die Geschenke auf den Tisch und dekorieren den Platz des Geburtstagskindes mit Luftschlangen.

Am Morgen darf das Geburtstagskind erst in die Küche wenn alle anderen auch da sind und die Kerzen angezündet sind. Dann wird gesungen und man darf seine Geschenke auspacken und Kuchen essen.  Bisher haben es alle APs sehr genossen so einen Geburtstag zu bekommen. Aber Olga war richtig überwältigt. Sie hat sogar fast geweint.  Sie meinte so einen schönen Geburtstag hatte sie noch nie.  Ob es wirklich stimmt kann Ich nicht sagen, aber es freut einen als Gastmutter natürlich riesig, wenn die Überraschung gelungen ist.

Wir haben ihr übrigens eine Gitarre mit einem Selbstlernkurs per DVD geschenkt.  Sie hat so oft davon gesprochen, dass sie gerne Gitarre spielen könnte, dass Ich nicht widerstehen konnte, als Ich vor 2 Wochen eine günstige Gitarre in einem Schnäppchenmarkt gesehen habe.  Natürlich ist es unvernünftig, da sie Probleme haben wird sie mit nach Hause zu nehmen, aber jetzt hat sie erstmal einige Monate Spaß.  Und sie übt jeden Tag fleißig und spielt schon richtig gut.

Ich versuche bei Geschenken immer etwas zu finden, dass die Interessen und Hobbies der APs aufgreift. Wir haben schon Staffelei und Ölfarbe an unser Künstler AP verschenkt,  Hula Hub Reifen an die Sportlerin  und  einen Gutschein für ein gemeinsames Essen mit 2 Freundinen in der Pizza vor Ort an unser Partygirl.  Es sollen halt Dinge sein, die sich ein AP nicht leisten kann/will.

Letztes Jahr hatten wir ja leider rund um den Geburtstag unseres APs ziemliche Probleme. Das ist immer eine blöde Situation. Wenn man eigentlich etwas schönes geplant hat und dann nicht sicher ist wie man sich verhalten soll. Aber diesmal ist ja zum Glück alles gut gelaufen.

Im Moment ist es wieder einfach nur schön Gastfamilie zu sein.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: