Warum ist es manchmal ein Nachteil ein gutes AP zu sein?

– Weil die Kids einen so lieben, dass sie auch am Sonntag Morgen auf die liebevolle Betreuung beim Frühstück nicht verzichten möchten und lieber das AP als die Eltern wecken.

– Weil die kleine Hexe beschließt, dass Olga ab jetzt auch im Kinderzimmer schlafen darf, damit sie Morgens besser wach wird 😉

– Weil  Kinder einem auch Samstag Abends eine Freude machen und das AP Zimmer aufräumen und putzen = verwüsten.

– Weil die Kinder ganz traurige Gesichter machen wenn man als AP von seinen Plänen nach der AP Zeit berichtet.

– Weil Gasteltern  manchmal egoistisch sind und die Ruhe genießen die sich überraschend ergibt wenn die ersten Punkte eintreten.

 

Aber zum Glück ist ein gutes AP über diese Punkte nicht nur genervt, sondern freut sich auch, weil sie zeigen, dass man wirklich ein Teil der Familie ist und für die Kinder eine ganz wichtige Bezugsperson. Und als Gastfamilie liegt die Kunst darin solche Ereignisse als gutes Zeichen zu werten und zuzulassen, aber den Kids auch klar zu machen, dass ein AP genau wie alle anderen Familienmitglieder ein Recht auf Freizeit und Ruhe hat.  Und  zum Glück verstehen es die Kinder immer besser und machen solche Aktionen nicht jedes Wochenende.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: