Phasen eines AP-Jahres : Der letzte Monat

Jetzt ist er auch offizielle angebrochen, der letzte Monat mit Olga.   Denn in genau 30 Tagen fängt sie ihr FSJ an und richtig arbeiten muss sie nur noch 14 Tage.   Sie hat noch 7 Tage Resturlaub =1.5 Wochen gehabt, aber da die letzten Wochen wieder richtig gut gelaufen sind haben wir uns entschieden ihr noch volle 14 Tage Urlaub zu geben.  Sie hatte ja auch noch einiges vor.  Sie wollte ihre Tante besuchen und evt. mit Schatzi noch was unternehmen.

Aber typisch AP kommt natürlich alles anders.  Ihre Tante fährt jetzt genau in der Zeit in der Olga frei hat in die Heimat und daher fällt diese Woche Urlaub schon mal aus und Schatzi bekommt auch kein frei.  Daher hat sie jetzt beschlossen ihren Urlaub bei uns zu verbringen.  Ich bin mal gespannt.

Die letzten Wochen haben wir wieder die Olga vom Anfang des Jahres.  Sie ist begeistert und fröhlich bei der Arbeit und unternimmt viel mit den Kids.  Lauter Sachen die sie die letzten 10 Monate nie machen wollte.  Zum Beispiel geht sie in den Wald oder Matsch mit den Kids,  freiwillig auf Ausflüge und andere Highlights.  Unsere Mädchen genießen es aus vollen Zügen und wir Eltern natürlich auch.

Wir konnten die letzen Wochen häufig am Abend noch spontan zu Freunden fahren und etwas unternehmen, weil Olga zu Hause war und uns „frei gegeben“ hat.  🙂   Das ist eine der schönsten Phasen im AP Jahr, wenn das AP gegen Ende nochmal richtig gerne arbeitet und bewußt vieles mit den Kids macht.  Und zum Glück hatten wir diese Phase fast immer.  Sie ist auch optimal um als Eltern für 1-2 Nächte ohne Kids einen Kurzurlaub einzulegen.  Denn die meisten APs freuen sich sogar über das Vertrauen, wenn man ihnen die Kids für ein ganzes Wochenende anvertraut.  Wobei wir immer darauf geachtet haben auch Omas oder Tanten als Unterstützung mit an die Hand zu geben.

Und diese Phase kann ich gerade am Ende eines Schuljahres immer sehr gut gebrauchen, denn es kommen dann doch immer wieder sehr viele Konferenzen, Korrekturen und andere Dinge auf engen Raum zusammen und die gehen viel leichter von der Hand, wenn man durch ein tolles Au-Pair entlastet wird.     Und wenn es so gut läuft ist man eben als Familie auch gerne bereit 2-3 Extra Urlaubstage zu spendieren.

 

 

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , ,

2 Antworten to “Phasen eines AP-Jahres : Der letzte Monat”

  1. Nessa Says:

    „Denn die meisten APs freuen sich sogar über das Vertrauen, wenn man ihnen die Kids für ein ganzes Wochenende anvertraut.“

    Das stimmt! Zumindest in meinen Fall. Ich war während meiner Aupairzeit am Wochenende desöfteren mal mit den Kindern allein und habe mich wirklich immer gefreut, dass meine Gasteltern mir da so Vertrauen. Und selbst jetzt ein Jahr nach meiner Aupeirzeit freue ich mich noch wahnsinnig, denn ich hatte letztes Wochenende eines ‚meiner‘ Kinder bei mir zu Besuch 🙂 Und wenn dann das Kinder selber noch sagt: ‚Ich fühle mich bei dir sooo wohl‘, hach, da könnte ich in die Luft springen vor Freude 🙂

    • aupairfamilienrw Says:

      Hallo Nessa

      Das klingt nach einer tolle AP-Kind-Familien Beziehung. Unsere Kinder sind leider noch zu klein um ihre APs allein zu besuchen und unsere APs waren leider alles Visa pflichtig und können uns daher nicht einfach besuchen kommen ;( .

      Nur unser 2. AP hat uns besucht, während ihrer AP-Zeit in Österreich. Ich war so froh sie wieder zu treffen und es fühlte sich auch noch genauso schön an sie bei uns zu haben wie damals. Leider hatten die Kinder sie vergessen :(. Tat mir für unser AP total leid, aber sie waren damals eben noch Baby bzw. Kleinstkind. Zum Glück hat sie es verstanden und auch geschafft die beiden innerhalb der kurzen Besuchszeit erneut in ihren Bann zu ziehen 😉

      An unsere letzten APs erinnern sich die Kids aber und freuen sich immer riesig wenn wir mal skypen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: