Ab heute EX-AP Familie

Ab heute sind wir auch offiziell keine Gastfamilie mehr.  Olga ist gestern ohne großen Abschiedsschmerz abgeholt worden.  Es war ein seltsamer Abschied.  Bei allen APs vorher war ich und noch mehr die Kinder und AP ziemlich emotional aufgewühlt und nah am Wasser gebaut.  Egal wie schwierig manchmal das Jahr war am Ende war der Abschied immer sehr schwer.

Aber Olga war ganz anders und auch bei mir war diesmal die Erleichterung leider größer als die Trauer.  Sie hat  die letzen 14 Tage ja schon jedes Familienleben ignoriert und boykotiert und auch mit den Kids nichts mehr gemacht.  Ich denke auch deshalb sind gestern bei der kleinen Hexe keine und selbst bei unserern großen Hilfe nur sehr wenig ‚Tränen geflossen. 

Die Kinder haben bis zum Schluss um Aufmerksamkeit gebettelt und ihr Bilder, Geschenke  und Erinnerungen gebracht aber von ihr kam NICHTS.   Nur ein paar Platitüden und dummer Sprüche. 

Aber ich habe zum Glück gar keine Zeit mich zu ärgern, da ich passen 15 Minuten nach ihrer Abreise  auf dem Weg zu Spielplatz einen Bänderiss bekommen habe 😦

Vielleicht sollte ich doch wieder arbeiten gehen.  Ferien scheinen mir dieses Jahr nicht zu bekommen.  Aber trotz dieses Unfalls ist es einfach schön das Haus wieder für sich zu haben, obwohl gestern ein AP dann schon toll gewesen wäre.  Denn wie immer war der Arzt im Haus natürlich in der Klinik und ich mit den beiden Kids allein zu Hause. 

Aber da merkt man wie groß unsere Kinder schon sind.  Sie haben mich aufs Sofa gepackt und mich super lieb mit Kühlpacks, Getränken und guter Laune versorgt und sich selbst sehr gut selbst betreut.

Und am Abend hat dann die liebste Schwester der Welt mit Ehemann meinen Transport ins Krankenhaus und die Betreuung der Kids übernommen.  Und die nächsten Tage/Wochen kriegen wir auch irgendwie geregelt.

Advertisements

3 Antworten to “Ab heute EX-AP Familie”

  1. Jan-Martin Klinge Says:

    Oh weh.
    Gute Besserung 🙂

  2. Mara Solanum Says:

    autsch! das ist langwierig! gute besserung!

  3. Higanbana Says:

    Ach Gott, du Arme. Genau was man noch brauchte. Gute Besserung!

    Das mit dem Abschied ohne Traenen kenne ich nur zu gut. Unser erster ATS verschwand auch mehr oder weniger so, auch wenn er uns schon als Dankeschoen Geschenke gegeben hatte. Aber wieder nur die ueblichen DVDs, nichts, worueber er lange nachgedacht haette.

    Die Thai dagegen hatte gar nichts gemacht. Ihre neue Gastschwester kam zum Packenhelfen, und als ich nach der STunde Englischunterricht wieder nach Hause kam, war sie auf Nimmerwiedersehen weg.

    Naja, niemanden Fremden im Haus zu haben hat ja auch viele, viele Vorteile. Ich hoffe, dass sie die Nachteile bei euch weit, weit, weit ueberwiegen werden.

    LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: