Kontakt halten mit ehemaligen Au-Pairs

Wir haben  mit unseren 5 Ex-Au-Pairs zwar noch zu allen Kontakt, aber in sehr unterschiedlichen Intensitäten und Qualitäten.  Ich versuche immer mindestens 1-2x im Jahr eine Mail an alle alten Au-Pairs zu schicken, in der ich aktuelle Bilder der Kinder und die wichtigsten Ereignisse der vergangenen Monate schildere.  So können die APs sehen was aus ihren Babys geworden ist und wie groß die beiden schon sind.

Diese Mails kommen auch bei allen gut an ud ich bekomme fast immer eine Rückmeldung auf diese Mail.  Einige unserer APs schicken uns bis heute zu Geburtstagen oder unserem Hochzeitstag 🙂  eine Karte oder rufen sogar die Kinder an.  Andere treffe ich regelmäßig bei Skype und wir chatten dort.  Etwas was ich sonst nie mache 😉

Manche melden sich in bestimmten Phasen sehr häufig und dann wieder über Monate/Jahre fast nicht.  Aber bei allen freue ich mich auch, wenn ich von ihnen auch über ihren Lebensweg auf dem Laufenden bleibe.  Denn sie alle waren ein Teil unserer Familie und haben hier etwas bewegt und zurück gelassen.  Und ich finde es sehr spannend zu sehen wie unterschiedlich sie nach ihrem Jahr alle entwickelt haben.

Interessanter Weise ist gerade bei den Au-Pairs mit denen wir hier ein sehr inniges Verhältnis hatten der Kontakt eher lose und mit den sehr schüchternen, zurückhaltenden APs der Kontakt nach dem AP Jahr fast intensiver als vorher.  Woran es liegt kann ich nicht sagen, aber  es ist eindeutig beobachtbar.

Besucht hat uns bisher nur ein ehemaliges AP, aber das liegt eben in der Natur der Visapflichtigen APs.  Sie können leider nicht einfach für ein paar Tage zu Besuch kommen.  Und so bin ich sehr froh, das es heute E-Mail, Skype und ander moderne Formen der Kommunikation gibt.

 

Advertisements

Schlagwörter: ,

2 Antworten to “Kontakt halten mit ehemaligen Au-Pairs”

  1. Higanbana Says:

    Von unserem ersten ATS habe ich nur mal ueber Ecken wieder was gehoert. Und unsere L. meldet sich auch nur alle drei Monate einmal oder so. Aber ueber die Entwicklung der Kinder erfaehrt sie eigentlich auch nur ueber den Blog. *sich auch mitschuldig bekenn* Von der Thai hoere ich natuerlich nichts, nur die Koreanerin hatte sich mal per Mail am Anfang des Jahres gemeldet. Alle anderen, die mal hier zu Besuch waren, lesen hauptsaechlich den Blog, insofern erspart er mir, die gleichen Sachen 27000 Mal zu schreiben.

  2. Anna-Lena Says:

    Ich kenn die Situation ja bisher nur „andersrum“ = ich bin das Au-Pair und muss mit der Familie Kontakt halten (mitlerweile aber ja auch 4 + die aktuelle (Sommer Au-Pair 😉 ) Ich finds immer echt interessant zu sehen was aus den Kindern geworden ist und freu mich über Fotos oder Mails von den neuen Au-Pairs oder der GF.. Generell bin ich aber extrem schlecht mit E-Mails 😀

    Meine Ein-Jahr-Gastfamilie besuche ich immernoch (nach fast 5 Jahren) regelmäßig = 1-3 Mal im Jahr für einen oder mehrere Tage (dieses Jahr mehr, weil ich grad wieder in der Nähe wohne), dafür ist dazwischen aber Funkstille und ich höre nicht mehr von denen (was wir bald ändern wollen, die großen Kids können jetzt Skypen 🙂 )

    Meine AustralienGF meldet sich ab und zu über Skype, besuchen geht da ja eher schlecht..

    Zu 2 GF habe ich keinen Kontakt mehr, bei einer bin ich auch ganz froh drüber 😉

    Was mit der GF jetzt passiert weiß ich noch nicht, da sie aber ja nah an der Ein-Jahr-GF wohnen, werd ich sie wohl auch öfter nochmal sehen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: