Kindersauna

Wir haben Ferien und Besuch und dann wird das  Wetter von Stunde zu Stunde schlechter und alle drei Kinder fangen an sich zu langweilen.  Was können wir nur machen?!

Da  haben die Kinder eine super Idee.  Sie wollen einen Kindersauna Nachmittag machen.   🙂    Da unser Besucherkind noch nie in der Sauna war und sich auch eher geniert ist das die optimale Möglichkeit Sauna gemeinsam mit zwei Freundinen und ohne störende Eltern/Erwachsene  auszuprobieren.

Ich habe unsere Sauna also auf kindertaugliche 55 Grad geheizt und das Saunazimmer schön dekoriert.   Jedes Kind bekommt seinen eigenen Liegestuhl mit Decke und  eine kleine Klangschalenmusik zum einstimmen.   Dann lasse ich die drei allein und sie dürfen sich ausziehen und in die von mir mit Handtüchern vorbereitete Sauna.

Jetzt war ich gespannt wie lange die Drei es dort aushalten.  Ich hätte ja gerade bei dem Anfänger auf maximal 5 Minuten getippt.  Aber sie haben fast 15!!!! Minuten durchgehalten.  Danach waren sie so rot, dass sie alle freiwillig kalt geduscht haben.   Und zur Belohnung hatte ich ihnen einen KIBA-Saft mit Schirmchen und einen Obstteller gemacht.

Jetzt liegen alle Drei in den Liegestühlen und hören ein Hörbuch und lassen die Seele baumeln und wollen tatsächlich noch eine zweite Runde in die Sauna.  Und ich habe so fast eine Stunde Ruhe um meinen Blog zu füttern und für heute Abend ein leckeres Essen vorzubereiten .

Meine Tipps für alle Eltern die ihren Kindern die Sauna schmackhaft machen möchten:

1) Die Kinder zu nichts zwingen, sondern einfach mit Begeisterung vorleben, dass Sauna etwas tolles und besonderes ist.  Kinder sind neugierig und werden von selbst mitmachen wollen.

2) Kinder selbst entscheiden lassen wo sie sitzen und wie lange sie in der Sauna bleiben.  Sie haben ein sehr gutes Gespür für ihren Körper.   Nur beim kühl (nicht wirklich eiskalt) Duschen brauchen sie am Anfang Hilfe.  Aber auch hier kein Zwang, sondern am besten ein lustiger Wettbewerb mit Mama/Papa wer mutiger ist und kälter duschen kann 😉

3) Ruhezeit ist für Kinder langweilig, es klappt am besten wenn man in der Zeit ein schönes ruhiges Buch vorliest, oder ein Hörspiel hören darf.  Im Notfall auch mal TV, aber gerade am Anfang würde ich es nicht erlauben.  Denn der Ruhe und sich entspannen Aspekt ist für mich beim Saunabaden sehr wichtig.

4) Kinder lieben Events/Überraschungen und die kann man super leicht in ein Saunabad einbauen.  Die ganze Familie mit einer Bürste abbürsten, nach der Sauna nackt in den Schnee zum wälzen,   sich anschließend gegenseitig eincremen,  einen Aufguß gemeinsam durchhalten (für ältere Kinder)  oder ein Salz/Honig Peeling sind für Kinder sehr spannend.

5) Nicht zuviel erwarten, wenn das Kind am Anfang  Sauna doof oder langweilig findet ist es auch ok.  Irgendwann später wird es bestimmt nochmal mitkommen und Spaß daran haben.   Unsere Kinder gehen eigentlich super gerne, aber manchmal haben auch sie keine Lust und dann gehen wir eben allein.  Ist ja nicht die schlimmste Strafe für Eltern 😉

6) Darauf achten, dass die Kinder genug trinken und sich wohlfühlen.  Denn Sauna soll ja in erster Linie Spaß machen und entspannen und zwar alle die dabei sind.  Unsere Kinder dürfen nach der Sauna zum Bespiel KIBA Saft, Milchshake  oder ähnliche „besondere“ Getränke trinken, so ist es ein Highlight und klappt gut.   Auch ein Wassereis oder Melone sind gute Durstlöscher.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Sauna und Kindern gemacht und welche Tipps habt ihr?

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

3 Antworten to “Kindersauna”

  1. tanteepa Says:

    Okay, wie ich meinen Sohn dazu bekomme weiß ich ja jetzt – und was ist mit mir? Ich finde Sauna schrecklich!

    • aupairfamilienrw Says:

      @tanteepa

      Erstmal willkommen im Blog 🙂

      Sauna soll Spaß machen und wenn du es nicht magst, dann musst du nicht gehen. Und wenn du es selbst nicht magst würde ich auch dein Kind nicht dazu bringen. Nicht jeder muss alls mögen.

      Hast du mal schlechte Erfahrungen gemacht? Leider gibt es manchmal ziemlich fiese Saunen wo man sich als Frau wirklich nicht wohl fühlt. Für Anfänger ist dann eine private Sauna (z.B. im Ferienhaus) eine gute Möglichkeit in Ruhe zu probieren. Oder du gehst mit einer guten Freundin, die eine vernüftige Anlage kenn,t die sauber ist und auch das Publikum vernüftig ist.

      Wenn du noch nie in der Saune gewesen bist gib der Saune eine Chance. Für mich gibt es kein besseres Entspannungsmittel. Ein Tag Sauna (ohne Kinder) ist wie ein kleiner Urlaub. Einfach Entspannung pur. Und vor allem man darf nach der Sauna ohne schlechtes Gewissen schlafen. Daran erkennt man meist die jungen Eltern in der Sauna 😉

  2. Daniela Schulz Says:

    Hallo ich fand die Sauna auch immer schrecklich weil ich dachte ich werde eingesperrt oder so, aber dann ist mein Mann mit mir dahin gegangen und seitdem kann ic nicht genug bekommen und gehe 2x die Woche, mir jegliche Angst genommen hat, und meine Kinder mögen keine Sauna deswegen gehe ich immer mit meinen Mann, und man entspannt soooo schön 🙂 aber mittlerweile will mein ältester mit, wie vergraule ich ihn am besten? ^^ LG Daniela

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: