Der Countdown läuft …

Jetzt sind es nur noch 3 Wochen bis zum Schulanfang.  Für die kleine Hexe bedeutet es den großen Schritt in die Welt des Wissens und für Mama zum ersten Mal in ihrem Leben wirklich Vollzeit arbeiten.

Nachdem ich ja in den letzten Wochen mit Hausarbeit und Einkaufen beschäftigt habe , muss ich mich jetzt so langsam der Vorbereitung des nächsten Schuljahres widmen.  Denn es gibt  in letzter und vor allem nächster Zeit viele  Premieren:

– Ich werde zum ersten mal Klassenleitung

– Die große Hilfe ihren Flöten Unterricht beginnen.

– Ich werde ein neues Fach unterrichten und muss mich noch einlesen

– Der beste Ehemann ist Oberarzt

– Ich habe einen neuen Beratungsschwerpunkt an der Schule übernommen

– Die kleine Hexe will Fussball spielen und ich muss zur Soccer Mum werden 8)
Im Moment bin ich sehr zuversichtlich.  Ich habe alle Schulutensilien für die Kinder besorgt,  ein mittleres Vermögen für Schuhe ausgegeben (1x Hausschuhe für die Schule, 1x Hausschuhe für die OGS, 1x Turnschuhe für draußen, 1x Turnschuhe für Drin, 1x gute Schuhe für den Schulweg und natürlich alles für jedes Kind),  Inventur in den Kinderschränken gemacht und festgestellt, dass unsere Kinder eigentlich schon ziemlich perfekt für den Winter gerüstet sind, Oma und beste Freundin seit Dank :).   Die Gefriertruhe ist mit neuen Gerichten für die stressige Zeit bis zu den Herbstferien gefüllt.   Der Garten ist in einem akzeptablen Zustand, der Keller ist aufgeräumt und vor allem ich habe endlich die Steuererklärung,  Beihilfeerklärung und andere lästige Verwaltungsaufgaben erledigt.

Und ich habe auch genug Zeit gehabt mich wirklich zu erholen.  Denn bei allem Aktionismus finde ich es wichtig sich jeden Tag auch Zeit zu nehmen wirklich Urlaub zu machen.   Meine Highlights  bisher

– die gemütlichen Frühstücke mit frisch gemahlenem Kaffee , frischen Brötchen und unendlich viel Zeit um reden und lachen mit meinem Mann und den Kids

– Unser Kinderfreies Wochenende mit Bummel über den Flohmarkt und anschließenden gemeinsamen kochen

– Eine Woche jeden Tag ins Freibad gehen und mit den Kids schwimmen üben  und mit dem  Ehemann als Erdmänchen  auf der Decke sitzen um die Kids im Auge zu behalten.

– Ein gelungener Auflug  mit den Kids ins Naturschutzgebiet  und lagem Spaziergang

– Gemütliche Abende vorm Gartenkamin mit Wein und guten Gesprächen

– einige wirklich gute Bücher gelesen

– ganze Wochen im Familienkalender ohne einen festen Termin
Die 6 Wochen Sommerferien sind ein echter Luxus den man als Lehrer hat.  Auch wenn mittlerweile schon ziemlich heftig an der letzten Woche geknabbert wird, es ist einfach nur schön für so lange Zeit  frei zu sein.   Und nach diesen 6 Wochen ist man wirklich so erholt, dass man mit neuem Elan ins neue Schuljahr startet.    Und dieses Mal wird es bei uns eben besonders spannend

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: